Jugend forscht 2017

Landessieger 2017 stehen fest - UvH-Schülerin gewinnt im Fach Biologie

Für den 52. Bundeswettbewerb von Jugend forscht haben sich elf talentierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin qualifiziert. Die Landessieger wurden am 23. März 2017 in Berlin ausgezeichnet. Beim diesjährigen Landeswettbewerb, ausgerichtet von der Siemens AG, präsentierten 44 Jungforscherinnen und Jungforscher insgesamt 24 Forschungsprojekte.

Im Fachgebiet Biologie war Daniela von Jerin vom Ulrich-von-Hutten-Gymnasium erfolgreich. Die 16-Jährige untersuchte, ob die Überreste einer ehemaligen Mülldeponie negative Auswirkungen auf die dort lebende Population von wirbellosen Bodentieren haben. Dafür testete sie auch unterschiedliche Methoden zur Erfassung der Tiere.

Zu diesem Erfolg gratulieren wir Daniela ganz herzlich und wünschen ihr viel Erfolg beim Bundeswettbewerb.

Quelle: http://www.adlershof.de/news/jugend-forscht-landessieger-2017-aus-berlin-stehen-fest/

Jugend forscht.gif